Hallo Gast
Login
Sluiten
Registreren
Sluiten
Sonnenertrag beschäftigt sich in erster Linie mit Photovoltaik und nachhaltigen Energien. Wir unterhalten die Photovoltaik Datenbank in der unsere Nutzer ihre Erträge und Anlagen untereinander vergleiche können. Neu ist der Datenimport über Solarlog und Sunnyreport.
Advertentie Advertentie
Nu doneren

Hier sehen Sie die aktuellen Spenden. Wir freuen uns über jeden Beitrag. Nur gemeinsam sind wir stark!

Alle neuen Spenden hier.

Onze hoofdsponsoren

Nieuwste donaties

België

Belgien

Im Herzen Europas hat Belgien eine strategische geografische Position, es liegt im europäischen Ballungsraum und in der Nähe der größten Seehäfen wie beispielsweise Antwerpen. Der überwiegende Teil der Einwohner von Belgien lebt in den Städten und Ballungsgebieten, das zeigt schon die Agrarwirtschaft, die nur einen sehr geringen Teil ausmacht, sowie die Industrie. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung ist im Dienstleistungssektor beschäftigt. Das Land liegt an die Nordsee und grenzt an die Niederlande, an Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Belgien ist seit der Unabhängigkeit 1830 und der Verfassungsgebung 1831 eine parlamentarische Monarchie. Im Norden des Landes leben die Flamen und im Süden die Wallonen. In Belgien wird Französisch, Flämisch und im Osten des Landes eine westmitteldeutsche Mundart gesprochen. Belgien ist Gründungsmitglied der Europäischen Union (EU), deren wichtigste Institutionen in seiner Hauptstadt Brüssel ihren Sitz haben, so auch die NATO. Offizielle Amtssprachen sind in Belgien: Niederländisch, Französisch und Deutsch. Bekannte Flüsse wie die Weser, Maas oder Rur fließen durch das Land und in alle Himmelrichtungen starten und landen Flugzeuge auf den internationalen Flughäfen von Brüssel-Zaventem, Lüttich, Antwerpen und Ostende-Brügge. Das erste Land in Kontinentaleuropa mit Eisenbahnverbindungen war Belgien. Eines der dichtesten ausgebauten Bahnnetze weltweit betreibt die staatliche Eisenbahngesellschaft SNCB/NMBS. Bekannt ist das kleine Land unter Diamantenliebhaber, dort werden die edlen Steine geschliffen. Zement und Glas, sowie Holz und Leder werden hier hergestellt oder verarbeitet.

Das Land hat viel zu bieten

Viel Platz bleibt in Belgien für Fauna und Flora nicht und trotzdem werden viele seltene Vogelarten wie das Birkhuhn, der Wanderfalke und der Schwarzhalstaucher gesichtet. Für die vielen Camper, die das Land besuchen, lohnt es sich ein Fernglas bei der Hand zu haben. Station auf ihrem Flug in den sonnigen Süden machen Graureiher, andere kommen zu Besuch wie: Kormorane und englische Heringsmöwen. Um Brüssel herum werden über 700 Arten von Wildblumen gefunden, dies macht nahezu die Hälfte des Pflanzenvorkommens aus. Der Tourismus spielt in Belgien eine große Rolle und ist eine der Haupteinnahmequellen des Landes. Eine Reise nach Belgien lohnt sich immer, die Ardennen locken mit ihrer einmaligen Natur und die Stadt Brügge, auch das „Venedig des Nordens“ genannt, kann sich über regen Zulauf an Touristen nicht beklagen. Ein Urlaub in Belgien kann nicht langweilig werden. Schnell kann man einen Trip nach England oder ein anderes belgisches Nachbarland von der Nordseeküste aus unternehmen. Städtetouren erfreuen sich einer großen Beliebtheit und so lassen sich die Urlaubstage ganz individuell gestalten. Belgischen Künstlern wird die Erfindung der Ölmalerei zugeschrieben und der wuchtige Architekturstil des Art nouveau wurde in Brüssel geprägt.

Es gibt immer etwas zu tun

Belgien ist kein Land, das sich auf seinen Lorbeeren ausruht, und möchte aus der Atomkraft aussteigen, das wurde im November 2011 bekannt. In der Zeit von 2015 – 2025 sollen die Atommeiler abgeschaltet werden und auf erneuerbare Energien umgestiegen werden. Am gesamten Energieverbrauch beträgt der Anteil an erneuerbaren Energien in Belgien zurzeit nur 3 %. Die anderen Anteile setzten sich aus 71 % Biomasse, 21 % Wasser, 6 % Wind und nur 2 % Sonne zusammen. Bis 2020 soll der Anteil an erneuerbaren Energien auf 13 % ansteigen. Die Förderungen beispielsweise einer Photovoltaikanlage sind von Region zu Region verschieden, sie erfolgt hauptsächlich durch eine Mengenregelung. Es besteht aber ein staatlich garantierter Mengenpreis für die vom Netzbetreiber anzukaufenden Zertifikate. Im Wind und der Sonne liegt die Zukunft für erneuerbare Energien. Beides bekommen wir Menschen kostenlos und müssen die Kraft des Windes und der Sonne nur zur Energiegewinnung umsetzen. Photovoltaikanlagen liefern das beste Beispiel dazu, dass in der nahen Zukunft auf Atommeiler verzichtet werden kann. Das Umsteigen auf Sonnenenergie wird auch in Belgien immer attraktiver. Die Anschaffung von Solarzellen auf dem eigenen Dach trägt dazu bei, Umweltverschmutzung zu verlangsamen und das Klima zu schützen. Im Gegensatz zu Kraftwerken erzeugt eine Photovoltaikanlage keine Emissionen. Belgien macht einen großen Schritt vorwärts, um auf erneuerbare Energien umzusteigen, beispielsweise mit der Inbetriebnahme des Windparks Thornton Bank II rund 28 Kilometer vor der belgischen Küste. Bis Mitte 2013 soll der Windpark eine Leistung von 326 MW haben und somit zehn Prozent des Strombedarfs decken. Belgien geht mit Wind- und Sonnenkraft den Schritt in eine umweltbewusste Zukunft, für alle.

Statistieken voor 2019

Alle installaties 2019 1086
Anzahl Bundeslaender: 11
Anlagen mit Ertragsdaten: 238
Ertrag in kWh: 552.203,04
Gesamtleistung in kWp: 11.154,25
∅-kWh/kWp je Anlage/jew. Jahr alle Daten: 488,16
Anlagen bereinigt: 86
∅-kWh/kWp je Anlage/jew. Jahr bereinigte Daten: 798,75

In België zijn bij ons 203 installatiebedrijven aangemeld. anzeigen
De meest gebruikte modules is België:
De meest gebruikte omvormers in België